Alice Paßberger
Andreas Fischer
Anne Köhler
Annika Krahmer
Anton Thomma
Benjamin Läuchli
Bettina Krüger
Carolina R.
Christoph Falter
Christoph Hummel
Clarissa Hoffmann
Daniel Lichti
Daniel Schmidt-Loebe
Fabian Sutor
Frank Marold
Franz W.
Franziska Renner
Hannah Kudicke
Judith F.
Julian Keil
Karin Schröder
Katrin Vogel
Manuel Kagelmann
Manuela Jahrstorfer
Marie Gollmann
Martin Schmid
Martin Š.
Matthias Schmidt
Michael Achtelik
Michael Muselmann
Nadine Kobza
Nina Betzenhauser
Patrizia Bank
Peter Breindl
Peter Wißkirchen
Robert Siebeck
Sabine Volkmer
Sara Sotzek
Sebastian Wenger
Simone Röh
Theresa Albrecht
Thomas Gum-Bauer
Thomas Zimmer
Tina Köhler
Sebastian Wenger
Sebastian am Mittwoch, den 26. Mai 2004 [Klick für größere Version]

Klassen & Kurse

Klasse 5a
Klasse 6a
Klasse 7a
Klasse 8a
Klasse 9a
Klasse 10a
Klasse 11a
GK Biologie 2
GK Deutsch 2
GK Geschichte 2
GK Katholische Religion
GK Kunst
GK Mathematik
GK Physik
GK Sport
LK Englisch
LK Wirtschaft & Recht
Facharbeit:Wirtschaft & Recht
Jugendkriminalität in München - Ganz im Zeichen der Gewalt?
Abisong an der Abifeier:Nelly - Nr. 1

Die persönlichen Daten können leider nicht angezeigt werden, da diese Informationen auf Wunsch von Sebastian nicht öffentlich zur Verfügung stehen und du keine ausreichenden Berechtigungen zum Anzeigen hast.

Letzte Anmeldung am 27. September 2005.

Kommentare
Fährt mit dem Mountain-Bike nur Berge runter, die er selbst raufgefahren ist
Anton
Wahnsinnig cool, aber auch nett und lustig!
Marie
Ach? Der kann ja wirklich total nett sein!
DSL
Man könnte ihn als eitel und hochnäsig bezeichnen ;-)
Martin Šm.
Die geilste Sau bei MTV
Frank
"Ober! Da sind Rosinen im Essen!"
Fabian
Denkt er wär der Checker
Franzi
Das ist der, der immer meckert
Katrin
I'm cool man!
Matze
Snowboardgott ;-)
Betty, Simone
Ich will n'Eis!
Robert
BRAVO!
Theresa
Erfinder von "Geheilt in 160 Zeichen"
Martin Sch.

Wir über Sebastian

Sebastian war wohl einer der vielseitigsten Schüler unserer Klasse! Er war zum Beispiel der einzige, der – wenn auch nur zeitweise – Mitglied in drei verschiedenen Leistungskursen war. Neben der Schulzeit konnte man ihn wohl am ehesten in einer europäischen Großstadt, auf verschneiten Hängen oder an einem perlweißen Strand beim beachen oder surfen antreffen. Es sei denn, er kämpfte gerade gegen die deutsche Regenbogenpresse, um für die Wahrung von journalistischer Korrektheit einzutreten. Dieses Engagement sollte man auch in der niedersächsischen Landesregierung würdigen, deren Mitglieder sich teils auf seine Kosten profilieren wollten.

Aber nicht nur für solche medienwirksamen Aktionen setzte sich Sebastian ein. Er widmete sich auch der kriminellen Jugend von München, sicherte deutschlandweit den Pizzalieferanten und Chinarestaurants das Überleben und erfreute mit seiner Modeltätigkeit so manchen Kursleiter. Letzteres hatte aber leider wenig Einfluss auf den Gesamteindruck.

Natürlich kann ihm sein Engagement für die Integration osteuropäischer Mitschüler nicht hoch genug angerechnet werden!

Auch wenn ihm, dem "Schmierer vor Gottes Angesicht" (Zitat Herr Ettl), vor allem von weiblichen Lehrkräften oft wenig Verständnis entgegengebracht wurde, so konnte er auch seine größten Kritiker durch Leistung, Kreativität und Innovation überzeugen. So war Sebastian auch ein Stammgast beim alljährlichen Siemensseminar in Gauting und hatte keine Probleme, technisch und wirtschaftlich hochkomplexe Zusammenhänge durch ein selbst geschriebenes Gedicht oder durch Rappen zu verdeutlichen.

Weitere Berühmtheit und Reichtum wird Sebastian wohl erlangen, wenn er – vielleicht nach einem Psychologiestudium – seine Idee vom Buch "Geheilt in 160 Zeichen" in die Tat umsetzt. Dieses handelt von Psychotherapie per SMS.

Dies sind nur ein paar Beispiele aus seinem facettenreichen Leben. Die Jugendliche, die er während seines Freiwilligen Sozialen Jahres betreut, werden ihre Freude haben und du, Sebastian, hoffentlich auch!!

Martin S

Das sagt Fabian über Martin Šm.: Punk-Rock